Kartell

China soll deutschen Autozulieferern heimische Partner aufdrängen

China will deutschen Autozulieferern nach Angaben eines Managers aus der Branche weitreichende Vorschriften machen.

China Automobilindustrie ElringKlinger

"Der chinesische Staat hat einigen Zulieferern vorgeschrieben, dass sie ihre chinesischen Töchter nicht mehr allein betreiben dürfen, sondern künftig nur als Gemeinschaftsunternehmen", sagte Stefan Wolf, Chef des Dichtungsherstellers ElringKlinger der "Stuttgarter Zeitung" (Montag).

Sein Unternehmen sei nicht betroffen, er wisse aber von drei größeren Zuliefererfirmen, die sich nun einen chinesischen Partner suchen müssten. Dies sei ein Angriff auf geistiges Eigentum. "50 Prozent der Firma werden einem weggenommen - es ist quasi eine Enteignung", sagte Wolf laut einer Vorausmeldung.

ElringKlinger ist der weltgrößte Hersteller von Zylinderkopfdichtungen und hat im vergangenen Jahr knapp 1,2 Milliarden Euro umgesetzt. (APA/Reuters)