Wechsel

C.A.T. oil-Aufsichtsrat tritt zurück

Ablöse war für außerordentliche Hauptversammlung in einer Woche geplant.

CAToil Mineralölindustrie Menschen Maurice Dijols Gerhard Strate

Der Aufsichtsrat der Ölbohrfirma C.A.T oil ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Kommende Woche, am 25. Februar, war ohnehin die Ablöse bei einer außerordentlichen Hauptversammlung geplant gewesen. Der neue Mehrheitsaktionär Maurice Dijols will selber das Kontrollgremium führen.

Dijols will den Russland-Chef des französischen Rüstungskonzerns Thales, Paul Remi, und den Hamburger Juristen Ralf Wojtek neben sich als Aufsichtsräte installieren. Dafür mussten der bisherige Aufsichtsratschef Gerhard Strate und seine Kollegen Manfred Zacher und Mirco Schroeter ihre Sessel räumen.

Dijols dankte in einer Aussendung am Freitag dem scheidenden Gremium: "Herr Dr. Strate hat die Gesellschaft viele Jahre beaufsichtigt und beraten. C.A.T. oil hat unter seiner Führung eine bemerkenswerte Reputation im Markt aufbauen können. Ich bin Herrn Dr. Gerhard Strate dankbar und respektiere, dass er und die übrigen Aufsichtsratsmitglieder jetzt den Weg frei machen, für ein neues Team, das C.A.T. oil in die Zukunft führen wird." (APA)