Standorte

B&R baut sein Forschungszentrum in Salzburg aus

Der kürzlich von ABB übernommene Automatisierungsspezialist Bernecker+Rainer baut seinen Forschungsstandort in Salzburg aus. Künftig arbeiten hier 80 Entwickler in den Bereichen Robotik, Steuerungstechnik und industrielle Kommunikation.

Im erweiterten Büro von B&R forschen in Zukunft 80 Entwickler an neuen Technollogien in den Bereichen Robotik, Steuerungstechnik, Regelungstechnik und industrielle Kommunikation.

B&R baut seinen Standort für Forschung und Entwicklung in Salzburg um 30 Arbeitsplätze aus. In Zukunft werden hier 80 Entwickler in den Bereichen Robotik, Steuerungstechnik, Regelungstechnik und industrielle Kommunikation arbeiten.

Das neue Büro mit Laboren im Salzburger Stadtteil Itzling liegt 30 Kilometer von der Firmenzentrale in Eggelsberg entfernt. Es befindet sich auch in unmittelbarer Nähe zum Forschungszentrum Techno-Z und dem Fachbereich Computerwissenschaften der Universität Salzburg sowie der HTL Salzburg.

"Salzburg ist ein idealer Standort für uns", sagt daher Marketingmanager Stefan Schönegger. Die Nähe zur Universität und HTL sei ein großer Vorteil. Denn wie in der gesamten Industrie wird auch bei B&R der Mangel an Facharbeitern und gut ausgebildeten Spezialisten zunehmend zu einem Problem.

White Paper zum Thema

Der Ausbau in Salzburg ist Teil des derzeitigen Investitionsprogramms bei B&R. Weiters geplant ist die Erweiterung des Standortes für Entwicklung und Fertigung in Gilgenberg und ein Ausbau der Kapazitäten im Stammhaus in Eggelsberg.

(red)

Aktuelle Meldungen zu B&R und ABB:

ABB hat große Pläne mit B&R >>

ABB-Manager: „Wir begrüßen uns mit offenen Armen“ 
>>

INDUSTRIEMAGAZIN zur Übernahme:

Einverleibt: Wie B&R den Industrieriesen ABB zur Nummer Eins der Automatisierung machen soll >>

Schweizer Harmonielehre >>

Verwandte tecfindr-Einträge