Chemische Industrie

Borealis hat große neue Anlage in North Carolina offiziell eröffnet

Der in Wien ansässige Chemiekonzern Borealis hat in den USA eine große Fabrik für Kunststoffe eröffnet. Geplant ist vor allem die Belieferung der nordamerikanischen Autoindustrie.

Der Chemiekonzern Borealis, an dem die OMV mit 36 Prozent beteiligt ist, hat in Taylorsville im US-Bundesstaat North Carolina eine Kunststoff-Fabrik eröffnet, die vor allem die nordamerikanische Autoindustrie beliefern soll. Die neue Polypropylen-Compoundinganlage erweitere die Kapazität von Borealis und ihres Joint Ventures Borouge um 30.000 Tonnen, teilte das Unternehmen mit.

Die 4.650-Quadrameter-Anlage hat einen eigenen Gleisanschluss und beliefert ihre Abnehmer bereits sei Februar 2019 mit Werkstoffen. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge