Autoindustrie

BMW verkürzt Rückstand zu Mercedes-Benz

Der deutsche Autobauer BMW hat im August beim Absatz an Fahrt aufgenommen und damit den Rückstand zum Erzrivalen Mercedes-Benz verkürzt.

Automobilindustrie Daimler Mercedes-Benz BMW Ergebnisse Autohandel

Im August sei die Zahl der verkauften Autos der Marke BMW um 3,2 Prozent auf 151.633 gestiegen, teilte der Konzern in München mit.

Damit konnte BMW beim Absatz auf Monatsbasis fast zur Daimler-Marke Mercedes-Benz aufschließen. Mercedes musste im August - wie bereits bekannt - einen Absatzeinbruch von 8,5 Prozent auf knapp 156.000 hinnehmen.

Im bisherigen Jahresverlauf hatte Mercedes aber mit 1,512 Millionen (plus 1,1 Prozent) verkauften Autos noch deutlich die Nase vor BMW. BMW konnte den Absatz in den ersten acht Monaten um zwei Prozent auf 1,365 Millionen steigern. (dpa/apa/red)

Aktuell zum Automarkt:

White Paper zum Thema

NoVA-Anpassung: Ansturm auf Österreichs Autohäuser >>

Audi-Absatz: Polster vor der WLTP-Durststrecke >>

Umstellung auf WLTP drückt auf Absatz von Mercedes-Benz >>

Verwandte tecfindr-Einträge