Autoindustrie

BMW Motorenwerk Steyr reduziert von drei auf zwei Schichten

Das BMW-Motorenwerk in Steyr wird Ende Februar an einem Montageband von derzeit drei auf nur zwei Schichten reduzieren, wie Geschäftsführer Christoph Schröder bestätigt. Unklar sind derzeit die Auswirkungen auf den Stand der Mitarbeiter.

Das BMW-Motorenwerk in Steyr wird Ende Februar an einem Montageband von derzeit drei auf nur zwei Schichten reduzieren. Das berichten die Oberösterreichischen Nachrichten. Christoph Schröder, Geschäftsführer des Werks, hat die Maßnahme gegenüber den OÖN bestätigt. Sie soll ab der Kalenderwoche neun nach den oberösterreichischen Semesterferien umgesetzt werden.

Über die Auswirkungen der Kapazitätsreduktion auf das Personal gab es keine Auskunft. BMW hat in Steyr laut OÖN einen hohen Anteil an Leiharbeitern, sie würden von der Verringerung der Schichten als erstes getroffen. Derzeit würden Verlagerungen aus anderen Motorenwerken, die erhöhten Personalbedarf haben, nach Steyr geprüft, hieß es in dem Bericht. (apa/red)

Aus der Branche:

White Paper zum Thema

Österreichs Autozulieferer: "Wir gehören wieder zurück an die Weltspitze" >>

Aktuell zu BMW:

BMW mit Rekordabsatz - BMW Austria baut aus >>

VW, BMW und Daimler verhandeln über riesige neue Allianz >>

BMW-Chef: "Wir haben einen Krieg um Schnittstellen" >>

Verwandte tecfindr-Einträge