Beschlägehersteller

Blum plant neues Werk in Dornbirn

Baubeginn 2015: Neues Werk auf 40.680 Quadratmetern gegenüber Werk 7 in Dornbirn-Wallenmahd.

Julius Blum Maschinenbau

Die Vorarlberger Beschlägehersteller-Gruppe Julius Blum GmbH plant laut Vorarlberger Medienberichten die Errichtung eines neuen Werks im Dornbirner Industriegebiet Wallenmahd. Das neue Gebäude soll auf einem 40.680 Quadratmeter großen Grundstück entstehen, das beinahe direkt gegenüber dem 2009 errichteten Werk 7 des Höchster Unternehmens liegt. Baubeginn soll bereits 2015 sein.

In einer ersten Bauetappe soll auf rund drei Hektar ein Produktionsgebäude mit einer Nutzfläche von knapp 32.000 Quadratmetern entstehen. Die Bauzeit werde rund zwei Jahre betragen. Im neuen Werk 8 soll die Stanzerei des Unternehmens untergebracht werden. Durch den Bau könne auch der Lehrbetrieb mittelfristig auf 50 bis 60 Lehrstellen ausgeweitet werden.

Nähere Informationen zur Größe des Gebäudes, zum Investitionsvolumen sowie zu den geplanten Arbeitsplätzen wolle man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt geben, da man sich mitten in den Planungen befinde. "Mit dem neuen Grundstück in Dornbirn sichern wir uns neue Flächen in einem industriellen Zukunftsgebiet, die wir für unsere langfristige Planung dringend benötigen", erklärte Geschäftsführer Herbert Blum den strategischen Hintergrund für den Grundstückskauf gegenüber der wirtschaftspresseagentur.com. Blum beschäftigt allein in Vorarlberg mehr als 4.600 Mitarbeiter.

In der Dornbirner Stadtvertretungssitzung wurde der Grundstücksverkauf am Dienstag einstimmig beschlossen. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge