Biotechnologie

Biotechfirma Valneva mit Kurssprung nach jüngsten Zahlen

Die an der Wiener Börse gelistete Biotechfirma Valneva geht jetzt doch von ihrer ursprünglichen Umsatzprognose aus. Der Börsenkurs legt um knapp 19 Prozent zu.

Wiener Börse Valneva Biotechnologie Pharmaindustrie

Die in Wien börsennotierten Biotechfirma Valneva (früher Intercell) erwartet nun doch keinen negativen Einfluss durch den Aufbau seines neuen, globalen Marketing- und Vertriebsnetzwerkes. "Valnevas Management ging davon aus, dass der Übergang die Umsätze um fünf bis zehn Millionen Euro negativ beeinflussen wird, dieser Rückgang ist jedoch nicht eingetreten", teilte das Unternehmen ad hoc mit.

Des weiteren schreibt der Konzern: "Valneva erwartet nunmehr für das Jahr 2015 Ixiaro-Produktumsätze entsprechend der ursprünglichen Prognose von rund 30 Millionen Euro, was auf einen sehr kooperativen und professionellen Übergang der Vertriebsverantwortung sowie einen wesentlichen Anstieg der Marktumsätze im Jahr 2015 zurückzuführen ist."

Die Verkaufseinheiten in Kanada und dem Vereinigten Königreich seien nunmehr etabliert, die Partnerschaft mit dem ehemaligem globalen Marketing- und Vertriebspartner für Ixiaro in Deutschland werde fortgeführt. Das neue Marketing- und Vertriebsnetzwerk solle Produktumsätze zwischen 75 und 80 Mio. Euro im Jahr 2016 generieren. Dies stelle ein Wachstum von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015 dar.

Der Kurs der Valneva-Aktie legte am Mittwochmorgen gegenüber dem Vortag um beachtliche 18,5 Prozent auf 3,58 Euro zu. (apa)

Verwandte tecfindr-Einträge