Pharmaindustrie

Biotechfirma Evotec setzt auf US-Finanzinvestor

Nach einem Verlust im ersten Halbjahr stärkt das Hamburger Biotechunternehmen Evotec seine Kapitaldecke mit Hilfe eines US-Finanzinvestors. BVF Partners steige über eine Kapitalerhöhung mit 30 Millionen Euro bei dem TecDax-Konzern ein, teilte Evotec am Samstag mit.

Chemische Industrie Evotec BVF Partners

Die Beteiligungsfirma aus San Francisco kaufe knapp zwölf Millionen neue Aktien zu einem Preis von je 2,55 Euro. Das entspreche einem Abschlag von drei Prozent auf den Schlusskurs vom Dienstag, dem Tag vor dem Beschluss des Vorstands. Das Grundkapital erhöhe sich damit um knapp zehn Prozent auf gut 130 Millionen Euro.

Zugleich habe BVF vom Evotec-Investor TVM eine Kaufoption für weitere knapp zwölf Millionen Aktien zu vier Euro je Papier innerhalb der nächsten 30 Monate erworben. Bei Ausübung der Option würde der BVF-Anteil an Evotec auf mehr als 18 Prozent steigen.

Evotec erwirtschaftet seine Einnahmen vor allem durch Partnerschaften mit großen Arzneimittelherstellern wie Novartis oder Bayer. Dabei bekommt Evotec erfolgsabhängige Gelder. Weil diese Beträge zuletzt geringer ausfielen, war das Unternehmen im ersten Halbjahr in die roten Zahlen gerutscht. (APA/Reuters)