Logistik

Berlin überlegt den Verkauf von Anteilen an DB Schenker

Die deutsche Regierung könnte einen neuen Anlauf für den Verkauf der DB-Logistiktochter Schenker starten. Davon ist in einem offiziellen Brief an das Parlament die Rede.

Logistik ​Bahnlogistik Schenker Deutsche Bahn Deutschland Verkauf

Die deutsche Bundesregierung erwägt offenbar einen neuen Anlauf zum Verkauf der Deutsche- Bahn-Tochter Schenker. In einem Schreiben des Finanzministeriums an den Haushaltsausschuss des Bundestages wird zumindest ein Teilverkauf der internationalen Spedition des Staatskonzerns als Möglichkeit angedacht.

Aus Sicht des Ministeriums sei anzumerken, "dass eine Komplett-oder Teilveräußerung beispielsweise der Schenker AG durchaus wieder aufgegriffen werden könnte", heißt es in dem Schreiben. Der Haushaltsausschuss hatte das Finanzministerium um Vorschläge gebeten, wie die Bahn weiterentwickelt und finanziell stabilisiert werden könnte.

Der Bahn-Vorstand hatte bereits den Teilverkauf oder Börsengang von Schenker ins Auge gefasst. Die Pläne wurden aber wieder fallengelassen, nachdem die deutsche Bundesregierung den Konzern mit über zwei Milliarden Euro stützte. Dies hatte zu Unmut im Haushaltsausschuss gesorgt. (reuters/apa/red)