Strafzölle

Berlin: Im Ringen um Strafzölle brechen die entscheidenden Tage an

"Wir sind am Beginn einer entscheidenden Woche", sagt der deutsche Wirtschaftsminister Altmaier im Hinblick auf die auslaufenden Fristen für Ausnahmen auf US-Strafzölle. In den kommenden Tagen finden mehrere hochrangige Treffen unter Beteiligung der USA statt.

Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier versucht in weiteren Gesprächen US-Zölle auf Stahl- und Aluminiumeinfuhren europäischer Firmen zu verhindern. "Wir sind am Beginn einer entscheidenden Woche", sagte Altmaier in Brüssel.

Am Mittwoch und Donnerstag werde eine OECD-Konferenz in Paris stattfinden, zu der auch US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross komme. Altmaier ergänzte, er werde dort sowohl mit Ross als auch mit EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström reden. "Wir müssen versuchen, höhere Zölle zu vermeiden."

Die EU ist bisher von den von US-Präsident Donald Trump verhängten Zöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte befreit. Die Ausnahmeregelung läuft aber nur noch bis zum 1. Juni. (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell dazu:

4 Szenarien: So könnten Autobauer auf Trumps Importzölle reagieren >>

Autobauern drohen in den USA Strafzölle von bis zu 25 Prozent >>

Strafzölle auf Stahl: In Europa wächst der Pessimismus >>

Verwandte tecfindr-Einträge