Personalia

Beim Fensterhersteller Internorm nehmen zwei Chefs den Hut

Beim oberösterreichische Fensterhersteller Internorm verlassen Johann Pichler und Thomas Vondrak die Geschäftsführung. Helmuth Berger bleibt in Zukunft allein für den operativen Bereich verantwortlich und bekommt Heinz Scharl von der IFN Holding zur Seite gestellt.

Der oberösterreichische Fensterhersteller Internorm stellt seine Chefetage neu auf: Anstelle des bisherigen Dreier-Gremiums aus Helmuth Berger, Johann Pichler sowie Thomas Vondrak rückt eine Zweier-Geschäftsführung, in der Berger künftig die operativen Bereiche allein verantwortet und Heinz Scharl, Vorstandsmitglied der Mutter IFN Holding, für die strategische Geschäftsführung zuständig ist.

Pichler und Vondrak scheiden aus dem Unternehmen aus. Das teilte Internorm mit. Zu den Gründen wurde nichts bekanntgegeben. (apa/red)

Aktuell zu Internorm:
Anette Klinger ist "WU Managerin des Jahres 2019" >>  
"Relativ entspannt": Warum Internorm keine Angst vor dem Brexit hat >>  
3D-Druck: Digitales Ersatzteillager bei Internorm >>

White Paper zum Thema

INDUSTRIEMAGAZIN Premium:
Komplexitätsreduktion! Wie Führungskräfte Entscheidungen richtig treffen >>