Kosmetikindustrie

Bei Beiersdorf wird erstmals eine Frau Mitglied des Vorstands

Beim deutschen Nivea-Hersteller Beiersdorf zieht mit Dessi Temperley erstmals eine Frau in den Vorstand des Dax-Konzerns ein.

Chemische Industrie konsumgüterindustrie Beiersdorf Personalia

Beim deutschen Konsumgüterkonzern Beiersdorf zieht mit Dessi Temperley erstmals eine Frau in den Vorstand des Dax-Konzerns ein. Die 45-jährige ehemalige Nestle-Managerin übernehme das Finanzressort von Jesper Andersen, dessen Vertrag Ende Juni ausläuft, teilte der Nivea-Hersteller mit.

"Wir sind zuversichtlich, dass ihre umfangreiche Expertise im Finanzbereich dazu beitragen wird, Beiersdorfs Unternehmenserfolg und unseren Wachstumskurs weiter voranzutreiben", erklärte Firmenchef Stefan Heidenreich.

Beiersdorf hatte im Februar überraschend mitgeteilt, dass der Vertrag von Andersen, der erst im Mai 2015 den Posten übernommen hatte, nicht verlängert werde. Der 47-jährige Däne erklärte im März dazu, es sei an der Zeit, seine Karriere woanders fortzusetzen. Es sei seine Entscheidung gewesen, zu gehen. Damit widersprach er anderslautenden Medienberichten, wonach der Großaktionär Michael Herz unzufrieden gewesen sei. Die Tchibo-Holding Maxingvest hält die Mehrheit von 50,5 Prozent an Beiersdorf. (reuters/apa/red)