Personalia

BASF ernennt einen neuen Vorstand nur für die Digitalisierung

Der Chemieriese schafft einen neuen Spitzenposten, der sich nur mit dem Bereich der Digitalisierung beschäftigen soll. Der erste "Chief Digital Officer" wird der Manager Christoph Wegner.

BASF Chemische Industrie Personalia

BASF will die Digitalisierung im Ludwigshafener Chemiekonzern forcieren. Die Aktivitäten auf den Feldern Digitalisierung und IT seien in einem neuen Funktionsbereich zusammengeführt worden, teilte das Unternehmen mit. Die Einheit werde von Christoph Wegner geleitet, der Chief Digital Officer bei BASF werde.

Der 49-Jährige arbeitet seit 1997 für den Chemiekonzern, zuletzt als President Supply Chain Operations und Information Services. Eine verstärkte Digitalisierung ist einer der Schwerpunkte, die sich der neue BASF-Chef Martin Brudermüller auf die Fahnen geschrieben hat. Bis 2022 will der Konzern die Prozesse in mehr als 350 seiner Anlagen weltweit digitalisieren. (reuters/apa/red)