Personalia

B&C nominiert neue Aufsichtsräte bei Amag, Lenzing und Semperit

Der Miteigentümer der drei heimischen Konzerne nimmt einige personelle Änderungen in den Aufsichtsräten vor - mit einigen Überraschungen. Hier die Details.

Wolfgang Hofer, Aufsichtsratsvorsitzender der B&C Holding, nimmt einige personelle Änderungen in den Aufsichtsräten vor.

Die B&C-Gruppe, Mehrheitseigentümerin der börsennotierten Industrieunternehmen Amag, Lenzing und Semperit hat am Freitag personelle Änderungen in den Aufsichtsräten ihrer Beteiligungen sowie in der Geschäftsführung der B&C Industrieholding angekündigt.

Der Finanzexperte Christoph Trentini wird vierter Geschäftsführer in der B&C Industrieholding GmbH. Weitere Geschäftsführer der B&C Industrieholding sind Christoph Kollatz, Felix Fremerey und Patrick Prügger.

Amag

Für den Amag-Aufsichtsrat wird der frühere Palfinger-CEO Herbert Ortner neu nominiert. Er soll Otto Höfl nachfolgen, dessen Funktionsperiode ausläuft.

White Paper zum Thema

Lenzing

Bei Lenzing soll Kollatz auf den derzeitigen Aufsichtsratsvorsitzenden Hanno Bästlein folgen. Peter Edelmann soll auf Felix Strohbichler folgen, der 2017 als Geschäftsführer der B&C Industrieholding ausschied und nun auch seine Aufsichtsratsmandate bei Lenzing und Semperit zurücklegt. Josef Krenner verlässt den Lenzing-Aufsichtsrat. Neu nominiert wird der B&C-Geschäftsführer Fremerey.

Semperit

Bei Semperit scheidet der Aufsichtsratsvorsitzende Veit Sorger aus, Kollatz soll ihm nachfolgen. Anstelle des scheidenden Strohbichler wird Fremerey nominiert. B&C-Geschäftsführer Prügger scheidet aus dem Semperit-Aufsichtsrat aus, auf ihn soll Trentini folgen.

Eckdaten zur Holding

Die B&C Industrieholding engagiert sich im Auftrag ihrer Eigentümerin, der B&C Privatstiftung als langfristige Kernaktionärin in österreichischen Industrieunternehmen. Ziel ist es nach Unternehmensangaben, nachhaltiges Wachstum heimischer Unternehmen zu fördern sowie Know-how und Konzernzentralen in Österreich dauerhaft zu sichern.

Die B&C-Gruppe hält Mehrheitsbeteiligungen an der Lenzing AG, der Semperit AG Holding und der Amag Austria Metall AG. Im Jahr 2016 erzielten diese Unternehmen 3,9 Mrd. Euro Umsatz und beschäftigten rund 15.000 Mitarbeiter. Weiters hält die B&C Industrieholding eine Minderheitsbeteiligung an der Vamed AG. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge