Autonomes Fahren

Autonomes Fahren: Erzrivalen BMW und Daimler fixieren Kooperation

Die beiden deutschen Erzrivalen Daimler und BMW machen bei der teuren Entwicklung von Roboterautos gemeinsame Sache. Die Kooperationspläne für den Bereich automatisiertes Fahren sind besiegelt und sehen eine langfristige strategische Zusammenarbeit vor.

Im Februar hatten die beiden deutschen Autokonzerne Daimler und BMW ihre Zusammenarbeit für den Bereich automatisiertes Fahren angekündigt - jetzt ist sie fixiert.

Vertreter von Daimler und BMW unterschrieben einen Vertrag über die langfristige, strategische Zusammenarbeit auf diesem Gebiet, wie BMW und Daimler erklärt haben.

Ziel sei die gemeinsame Entwicklung der nächsten Technologiegeneration für Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren auf Autobahnen sowie automatisierte Parkfunktionen. Ab dem Jahr 2024 sollen entsprechende Systeme in Pkw für Privatkunden verfügbar sein. (reuters/apa/red)

Aktuell zu Roboterautos:
Elon Musk: Laser sind bei Roboterautos eine Schnapsidee >>  
VW: Gespräche mit Ford zu Roboterautos kurz vor Abschluss >>
Toyota kooperiert mit chinesischen Großkonzernen >>

White Paper zum Thema

Hintergrund:
Elektromobilität und Roboterautos kosten die Autoindustrie viele Milliarden >>

Verwandte tecfindr-Einträge