Großauftrag

Automotive: Voestalpine holt wieder einen 600-Millionen-Auftrag

Der heimische Stahlkonzern Voestalpine hat wieder einen Großauftrag im Automotive-Bereich gewonnen - und wieder von einem deutschen Premiumhersteller. Die Bestellung löst Investitionen in Deutschland, Rumänien und in Übersee aus.

Der oberösterreichische Stahlkonzern Voestalpine hat sich im Automotive-Bereich einen weiteren Großauftrag im Volumen von 600 Mio. Dollar gesichert. "Auftraggeber ist wieder ein deutscher Premiumhersteller", sagte Konzernsprecher Peter Felsbach zur APA.

Um die Bestellung abzuarbeiten, investiert die Voestalpine über 30 Mio. Euro in den Auf- bzw. Ausbau von Standorten in Mexiko, Deutschland, Rumänien und China. Dabei werden den Angaben zufolge 165 Arbeitsplätze geschaffen.

Zuletzt hatte die Voestalpine im Automobil-Segment einen Großauftrag in ähnlicher Dimension (500 Mio. Dollar) im August an Land gezogen - dieser kam von einem deutschen Premiumhersteller in den USA. (apa/red)
 

White Paper zum Thema

Aktuell zum Thema:
Das sind Österreichs größte Automotive-Unternehmen >>


Aktuell zur Voestalpine:
Voestalpine plant ein neues Werk für Automotive in Mexiko >>
Werk in Texas: Voestalpine bestätigt massiven Kostenanstieg >>
Mexiko als Zukunftsmarkt für Voestalpine >>

Verwandte tecfindr-Einträge