Elektroautos

Autobauer Stellantis will Umsatz bei Elektroautos verdreifachen

Die neu fusionierte Konzernmutter von Opel will ihre Produktion von Elektroautos bald von 139.000 auf 400.000 Fahrzeuge erhöhen und plant elf neue Modelle. Gleichzeitig sucht Verwaltungsratspräsident John Elkann einen neuen Chef für Ferrari.

Stellantis Opel Ferrari Automobilindustrie Elektroautos John Elkann

Der italo-französische Autobauer Stellantis will seinen Umsatz im Bereich Elektroautos verdreifachen. "Aufgrund seiner Dimension wird Stellantis in der Lage sein, Mittel zu investieren, um seinen Kunden dank eines Portfolios renommierter Marken neue Produkte anzubieten. Außerdem wird das Unternehmen sein aktuelles Angebot an elektrifizierten Modellen deutlich ausbauen", so Stellantis-Verwaltungsratspräsident John Elkann.

"2021 erwarten wir mit elf neuen Modellen fast eine Verdreifachung unseres weltweiten Fahrzeugabsatzes, und zwar von 139.000 auf 400.000 Autos" schrieb Elkann in seinem Brief an die Aktionäre von Exor, der Holdinggesellschaft der Familie Agnelli.

Neuer Chef für Ferrari gesucht

Elkann ist inzwischen auf der Suche nach einem neuen CEO für den Autobauer Ferrari. Er soll den Manager Louis Camilleri ersetzen, der im Dezember zurückgetreten war. "Unter Camilleris Führung hat Ferrari in den letzten zwei Jahren neue Ziele erreicht und die Weichen für die Zukunft gestellt", so Elkann. (apa/red)