Computerhersteller

Auch Apple kündigt jetzt Milliardeninvestitionen in den USA an

Plötzlich besinnt sich auch der kalifornische Technologieriese seines eigenen Heimatmarktes. In Texas ist jetzt ein neuer Standort mit tausenden Arbeitsplätzen geplant. Auch andere amerikanische Standorte sollen ausgebaut werden.

Der US-Technologieriese Apple expandiert weiter auf dem Heimatmarkt und hat Investitionen in Höhe von einer Milliarde Dollar (881 Mio. Euro) angekündigt. Geplant sei die Errichtung eines neuen Komplexes in Texas, teilte der Konzern mit. Dort sollen zunächst rund 5.000 Jobs entstehen, später soll die Anzahl der Beschäftigten auf 15.000 anwachsen.

Derzeit arbeiten in Austin, der Hauptstadt von Texas, bereits 6.200 Menschen für Apple. Der neue Komplex soll unweit des bereits existierenden entstehen. Geplante Arbeitsfelder seien unter anderem Forschung und Entwicklung, Technik und Kundenbetreuung, hieß es in einer Erklärung von Apple. Der Konzern sei "stolz, neue Investitionen, Jobs und Möglichkeiten" in Städte im ganzen Land zu bringen, erklärte Konzernchef Tim Cook.

Apple kündigte zudem an, seine Beschäftigtenzahl in anderen Städten der USA in den kommenden drei Jahren auszubauen. Das Unternehmen will in den nächsten fünf Jahren 10 Mrd. Dollar in US-Datenzentren investieren.

White Paper zum Thema

Auch der Technologieriese Amazon hatte kürzlich Expansionspläne in den USA verkündet. So will das Unternehmen einen neuen Hauptsitz einrichten, der sich auf zwei Standorte verteilt und tausende neue Jobs schaffen soll. (afp/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge