Personalia

AT&S: Technikvorstand Heinz Moitzi geht in Pension

Beim steirischen Leiterplattenhersteller AT&S kommt es zu einem Wechsel im Vorstand: Ende Mai geht der langjährige Technikvorstand Heinz Moitzi in Pension. Neu dazu kommt Peter Schneider als Vertriebsvorstand.

Im Bild ganz links Heinz Moitzi (CTO AT&S) bei einer Betriebsführung im Frühjahr 2021. Neben ihm v.l. Simon Sebanz (COO AT&S BU Automotive, Industrial, Medical), Sandra Krautwaschl (Landessprecherin und Klubobfrau), Leonore Gewessler (Bundesministerin für Energie, Technologie und Verkehr, BMK).

Dem steirischen Leiterplattenhersteller AT&S steht ein Wechsel im Vorstand bevor. Ende Mai wird der langjährige Technikvorstand (CTO) Heinz Moitzi in Pension gehen, teilte AT&S mit.

Aufsichtsratsvorsitzender Hannes Androsch sagte dazu: "Herr Moitzi hat nahezu sein gesamtes Berufsleben der Entwicklung und hierbei vor allem der technologischen Positionierung der AT&S AG gewidmet. In zahlreichen Stationen im Unternehmen hat er über viele Jahre ganz maßgeblich daran mitgewirkt, dass AT&S eine Spitzenposition in der Technologiewelt erreicht."

Konzernchef Andreas Gerstenmayer dazu: "Im Namen des Aufsichtsrats und der Aktionäre bedanke ich mich bei Heinz Moitzi für seinen herausragenden Beitrag zur Erfolgsgeschichte der AT&S und wünsche ihm weiterhin viel Gesundheit.“ AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer ergänzt: „Seitens der Mitarbeiter und des Vorstands möchte ich mich ganz herzlich bei Heinz Moitzi für seine Verdienste, den langjährigen Einsatzwillen und die gute Zusammenarbeit bedanken.“

Peter Schneider ab Juni neu im Vorstand

Peter, Schneider, ATS, AT&S © (c) Stefan Fürtbauer

Peter Schneider.

White Paper zum Thema

Mit 1. Juni wird dann Peter Schneider in den Vorstand einziehen, allerdings als Vertriebsvorstand. Die Technikagenden werden dann von CEO Andreas Gerstenmayer übernommen, sagte ein Sprecher zur APA.  Schneider hat ein Studium an der Technischen Universität Wien als Dr. techn. für Industrielle Betriebswirtschaftslehre sowie als Diplom-Ingenieur für Technische Chemie abgeschlossen. Vor seiner Zeit bei AT&S war er unter anderem bei Wacker-Chemie und Mayr-Melnhof Karton tätig. Bei AT&S heißt es dazu, Schneider verfüge "über fundierte internationale Erfahrungen mit oftmals globaler Verantwortung für mehrere Produktionsstätten und Vertriebsteams und hat Unternehmen erfolgreich aufgebaut, saniert und restrukturiert."

Aktuell:
Simone Faath übernimmt das Finanzressort von AT&S >>

Hannes Androsch dazu: "Im Rahmen der weiteren Wachstumsstrategie der AT&S haben der Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen, die weltweiten Vertriebsagenden in einem eigenen Vorstandsressort zu bündeln."

Andreas Gerstenmayer: "Marktpräsenz und Kundennähe sind für uns im Rahmen der Unternehmensentwicklung ganz wichtige Elemente. Durch die kontinuierlich steigenden Anforderungen in diesem Bereich freue ich mich, dass wir nun mit Peter Schneider auch im Vorstand zusätzliche Ressourcen und Kompetenzen haben, diesen Anforderungen Rechnung zu tragen."

(red)

INDUSTRIEMAGAZIN zum Unternehmen:
Gewessler besucht AT&S: Entscheidung zu IPCEI noch im März zu erwarten >>   
AT&S: Große Investition mitten in der Corona-Flaute >>
Mit der Helmkamera durch die Produktionshalle >>

Aktuell:
Rekordumsatz und starkes Gewinnplus bei AT&S >>
Neue Patente: Österreichs Industrie trotzt der Krise >>