Fotostrecke

Ansichtssache: Das neue Keba-Werk in Linz

Keba expandiert in Österreich: Auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern wird der gesamte Automatenbau konzentriert. Damit hat das Unternehmen neben der Zentrale im Gewerbepark in Urfahr einen zweiten Standort in Oberösterreich. Erste Ansichten des Werkes Linz 2.

Bild 1 von 5
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH Die Keba-Zentrale: Von hier aus wandert der gesamte Automatenbau in das neue Gebäude in der Linzer Industriezeile.
Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH
Die Keba-Zentrale: Von hier aus wandert der gesamte Automatenbau in das neue Gebäude in der Linzer Industriezeile.
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH
Vorstandsvorsitzende der KEBA AG Gerhard Luftensteiner bei der Eröffnung des Werkes Linz 2.
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH
Für den flächenintensiven Automatenbau wurde Ende Januar eine Produktionsstätte im ehemaligen Quelle Gebäude in der Linzer Industriezeile angebietet.
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH
In der Linzer Industrieziele gibt es "auch noch Potenzial für entsprechendes Wachstum".
© INDUSTRIEMAGAZIN Verlag GmbH
Hier werden Geldautomaten, Stromtankstellen und Paketautomaten gefertigt.