Maschinenbau

Andritz übernimmt französischen Fasertechnologiekonzern Laroche

Der steirische Anlagenbauer übernimmt die französischen Firmen Laroche und Miltec (LM Industries). Die Gruppe ist auf Technologien zur Aufbereitung von Fasern spezialisiert und beliefert unter anderem die Autoindustrie.

Symbolbild: Eine Anlage von Andritz, die Textilien herstellt und verarbeitet.

Der steirische Anlagenbauer Andritz übernimmt die französischen Firmen Laroche und Miltec (LM Industries). Dazu gehören nach Angaben von Andritz sämtliche Gesellschaften von Laroche und ihr weltweites Geschäft. Der Aufsichtsrat muss dieser Übernahme noch zustimmen. Den Abschluss der Transaktion erwartet Andritz für Anfang 2021. Zum Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben.

Laroche ist ein führender Lieferant von Faseraufbereitungstechnologien. Das Produktportfolio der LM Industries ergänze das bestehende Produktangebot von Andritz Nonwoven. Nun können die Steirer die komplette Liefer- und Wertschöpfungskette, vom Rohmaterial über die Faseröffnung und Fasermischung, Vliesbildung, Verfestigung, Veredelung, Trocknung, bis hin zur Weiterverarbeitung, abdecken.

Beide Unternehmen haben vereinbart, die Entwicklung ihrer bestehenden Technologien für "Anwendungen mit hohen Geschwindigkeiten und hohen Kapazitäten weiter zu forcieren sowie die Entwicklung von Textilwiederverwertungsprozessen weiterzuverfolgen".

White Paper zum Thema

Andritz und Laroche kooperieren seit über zehn Jahren

Laroche SA entwickelt Faseraufbereitungstechnologien seit über 100 Jahren. Mit der integrierten Fertigung liefert das Unternehmen Linien für verschiedenste Industrien: Spinnerei, Matratzen und Möbel, Automobilindustrie, Schall und Wärmeisolierungen, Geotextilien, Filtration oder auch Feuchttücher. Der Jahresumsatz der Firma beträgt rund 30 Mio. Euro.

Geschäftsführer Robert Laroche sagte: "Wir arbeiten seit mehr als zehn Jahren eng zusammen und freuen uns sehr darauf, Mitglied der Andritz-Familie zu werden." Andreas Lukas von Andritz Nonwoven wolle mit dem Erwerb die "Position am Markt und in der Technologie weiter stärken". (apa/red)

Aktuell zu Andritz:
Andritz eröffnet neues Forschungszentrum für Recycling >>
Andritz meldet nächsten Großauftrag aus Indien >>

Andritz liefert Querteilanlage an chinesischen Stahlhersteller >>     
Andritz liefert eine Holzverarbeitungsanlage in die Türkei >>