Anlagenbau

Andritz liefert technisches "Herz" für größten Pumpspeicher Indiens

Der steirische Anlagenbauer liefert das elektromechanische "Herz" für ein 1.200 MW-Pumpspeicherkraftwerk in Indien. Anditz baut, liefert und montiert vier 240-MW-Maschinensätze, zwei reversiblen 120-MW-Pumpsätze und die zugehörige Ausrüstung.

Anlagenbau Kraftwerkbau Andritz Indien Standort Steiermark Wasserkraft

Der steirische Anlagenbauer Andritz liefert die elektromechanische Ausrüstung für das 1.200 MW-Pumpspeicherkraftwerk Pinnapuram. Das im Kumool-Distrikt des indischen Bundesstaats Andhra Pradesh gelegene Wasserkraftwerk wird Teil des ersten integrierten Projekts zur Speicherung erneuerbarer Energien sein, das Photovoltaik, Wind und Pumpspeicherung zur Erzeugung elektrischer Energie kombiniert. Aufträge ähnlicher Art bewegen sich im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Maschinensätze, Pumpsätze und Absperrschieber

Der Vertrag mit dem indischen Stromerzeuger Greenko Energy Private Limited umfasst die Konstruktion, Fertigung, Lieferung, Transport, Montage, Tests und die Inbetriebnahme von vier 240-MW-Maschinensätzen, zwei reversiblen 120-MW-Pumpsätzen, Absperrschieber und der zugehörigen Ausrüstung, teilte die Andritz AG mit.

Nach Inbetriebnahme, jene des ersten Maschinensatzes wird bis 2023 erwartet, wird Pinnapuram das größte Pumpspeicherkraftwerk Indiens sein. (apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell:
Andritz und Schuler liefern neue Produktionslinie nach Russland >>  
Flaute bei Andritz Hydro und Metals - Kündigungen geplant >>