Maschinenbau

Analysten: Wachstum von Andritz gegen den Branchentrend

Analysten von Goldman Sachs haben ihre Kaufempfehlung für die Aktien des steirischen Anlagenbauers Andritz bestätigt: Während sich das Wachstum in der Branche abschwäche, beschleunige es sich bei Andritz.

Die Analysten von Goldman Sachs haben ihre Kaufempfehlung ("Buy") für die Aktien des steirischen Maschinenbaukonzerns Andritz bestätigt. Auch ihr Kursziel von 57,00 Euro bleibt aufrecht. Am frühen Donnerstagnachmittag notierte die Aktie an der Wiener Börse bei 43,06 Euro.

Während sich das Wachstum in der Branche abschwäche, beschleunige es sich bei Andritz, schreiben die Analysten Jack O'Brien und William Turner in ihrer neuen Studie. Innerhalb ihrer Coverage zur europäischen Investitionsgüterindustrie gehöre die Aktie daher zu jenen mit dem höchsten Aufwärtspotenzial. Mit einem höheren Wachstum sollte sich auch der Cashflow verbessern, zudem seien die Sorgen vieler Anleger über die Sparten Metals und Hydro übertrieben, argumentieren die Analysten.

Beim Gewinn je Aktie erwarten sie 2,83 Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018. In den Folgejahren soll er dann auf 3,96 Euro (2019) bzw. auf 4,09 Euro (2020) steigen. Die Dividendenschätzungen belaufen sich auf jeweils 1,60 Euro für die Jahre 2018 und 2019 sowie auf 1,90 Euro für das Jahr 2020. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge