Alpine Intralogistik

Ein Linde-Routenzug versorgt das Bergrestaurant Giggijoch in 2.283 Metern Höhe mit frischen Lebensmitteln.

Intralogistik Linde Material Handling High-Tech-Logistik

Während dem Saisonbetrieb werden auf dem Giggijoch in Sölden jeden Tag rund 4.000 Gäste mit Speisen und Getränken versorgt. Unter der Piste verläuft ein 150 Meter langer Tunnel, der die Bergstation mit dem Bergrestaurant Giggijoch verbindet. Und in diesem Tunnel spielt der Factory Train FT10 Compact von Linde Material Handling, die Hauptrolle. Solche Routenzüge kennt man sonst nur aus der Industrie mit Produktions- und Montagebändern.

Wendiger Transport

Die große Stärke des Routenzugs von Linde ist seine extreme Wendigkeit. Die kann er im Skigebiet Sölden perfekt unter Beweis stellen. Im Tunnel müssen nämlich Steigungen von bis zu 15 Prozent bewältigt werden. Hinzu kommen mehrere enge Passagen, einmal geht es sogar in S-Form um die Kurve. Und es ist sehr eng, zwischen dem Zug und der Wand ist oftmals nur eine Handbreit Platz.

Verwandte tecfindr-Einträge