Personalia

Airbus holt neuen Strategiechef vom Waffenbauer MBDA

Der Chef des Rüstungskonzerns MBDA, der auf Lenkflugkörper spezialisiert ist, kehrt zu Airbus zurück: Antoine Bouvier folgt Anfang Juni auf de Caselbajac, der Asien-Pazifik-Chef des europäischen Luftfahrtkonzerns wird.

Der Chef des Rüstungskonzerns MBDA kehrt zu Airbus zurück und soll sich dort künftig um die Strategie kümmern. Der 59-jährige Franzose Antoine Bouvier werde zum 1. Juni auf dem Posten Patrick de Castelbajac ersetzen, der Asien-Pazifik-Chef von Airbus werde, teilte der Konzern mit.

Bouvier solle sich unter dem neuen Airbus-Chef Guillaume Faury um die Modernisierung des komplexen Produktionssystems kümmern und Strategien für die Rüstungssparte ausarbeiten. Seit 2007 leitet Bouvier den Lenkflugkörper-Hersteller MBDA, an dem Airbus und BAE Systems je 37,5 Prozent halten.

Vorher hatte Bouvier bereits mehr als sechs Jahre für die Satelliten- und die Hubschrauber-Sparte von Airbus gearbeitet. Vor zwei Jahren wäre er beinahe Leiter der staatlichen französischen Rüstungs-Beschaffungsagentur DGA geworden. Bei MBDA solle ihn der ehemalige Chef des Satelliten-Unternehmens OneWeb ersetzen. (reuters/apa/red)