Managerboni

Airbus-Chef Tom Enders: Zum Abschied 37 Millionen Euro

Nächste Woche übergibt bei Airbus Konzernchef Tom Enders an seinen Nachfolger Guillaume Faury. Damit der Abschied nicht allzu traurig ausfällt, kassiert er nochmal 37 Millionen Euro.

Der scheidende Airbus-Chef Tom Enders wird mit einem goldenen Handschlag in Höhe von schätzungsweise fast 37 Millionen Euro aus dem Unternehmen verabschiedet. Auf diese Summe schätzt die französische Analysefirma Proxinvest die Zulagen für den 60-Jährigen, der kommende Woche das Zepter bei dem europäischen Flugzeugbauer an seinen Nachfolger Guillaume Faury abgibt. Über die Zahlen hatte zunächst die Zeitung "Le Monde" berichtet.

Die Zahlungen an Enders setzen sich laut Proxinvest aus 26,3 Mio. Euro an Rentenzahlungen und Aktien im Wert von 7,3 Mio. Euro zusammen. Hinzu komme eine Prämie von 3,2 Mio. Euro, damit Enders ein Jahr lang nicht für die Konkurrenz arbeitet. Airbus bestätigte im Wesentlichen die "theoretische" Summe für die Pensionszeit, machte darüber hinaus aber keine Angaben.

Enders übergibt am Mittwoch kommender Woche an seinen Nachfolger Faury, der derzeit die Verkehrsflugzeugsparte Airbus Commercial Aircraft leitet. Im Konzern war Faury bereits seit den 90er Jahren, zwischendurch war er für mehrere Jahre zum Autobauer Peugeot gewechselt. (afp/apa/red)