Raumfahrt

Airbus baut ein neues Zentrum für Satellitenproduktion am Bodensee

Airbus hat in Friedrichshafen am Bodensee mit dem Bau eines großen neuen Zentrums für die Satellitenproduktion begonnen. Der an der Weltraumfahrt beteiligten Industrie winken damit neue Aufträge - Airbus Defence and Space ist das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt.

Raumfahrttechnik Airbus Standort Satelliten Deutschland Thomas Enders

Airbus Defence and Space hat mit dem Bau eines Technologie-Zentrums am Bodensee begonnen. Das Gebäude solle ein "Gravitationszentrum" für die Satellitenproduktion in Europa werden, sagte Standortleiter Eckard Settelmeyer beim Spatenstich in Friedrichshafen.

Investitionen von 43 Millionen Euro

Die Airbus-Raumfahrtsparte erhofft sich dadurch künftig neue Aufträge. Auf insgesamt 4.200 Quadratmetern und vier Stockwerken sollen nach Angaben des Konzerns unter anderem Satelliten für die Erdbeobachtung entwickelt und gefertigt werden. Im Sommer 2018 soll das auf 43 Millionen Euro veranschlagte "Integrated Technology Centre" (ITC) in Betrieb gehen.

Zweitgrößtes Raumfahrtunternehmen der Welt

Airbus Defence and Space ist das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt. Neben Friedrichshafen am Bodensee gibt es in Deutschland auch Standorte unter anderem in Bremen, bei München und in Ulm. Mit mehr als 38.000 Mitarbeitern erzielte die Sparte 2015 einen Jahresumsatz von über 13 Milliarden Euro. (APA/sda/dpa/red)
 

White Paper zum Thema

Aktuell zu diesem Thema:

Österreich beteiligt sich am Bau der Ariane 6-Rakete

FFG hat neuen Leiter der Agentur für Luft- und Raumfahrt

Erstmals österreichische Weltraumtechnik für Südkoreas Raumfahrt

Verwandte tecfindr-Einträge