Event

8. Industriekongress rückt Wandel in den Fokus

Der 8. Industriekongress stellt den rasanten Wandel der Weltwirtschaft in den Mittelpunkt. In Vorträgen und vertraulichen Round-Table-Gesprächen wird unter anderem den Fragen nachgegangen, wie es mit dem Standort Österreich und Europa weitergeht, welche Gefahren produzierenden Betrieben drohen und welche Strategien zum Erfolg führen. Top-Speaker inklusive.

Allen Konflikten und globalen Krisen zum Trotz – die Weltwirtschaft wächst. Im Vorjahr hat sie um gute drei Prozent zugelegt, heuer erwartet die OECD ein Wachstum von 3,75 Prozent – und fast vier Prozent im kommenden Jahr. Auch Österreich steht im internationalen Vergleich hervorragend da, bei aller berechtigten Kritik am Standort. Heimische Hersteller beliefern Märkte auf dem ganzen Globus. Oft genug haben sie sich als „hidden champions“ eine Position an der Weltspitze erobert. Die Zahlen der Außenwirtschaft Austria sprechen eine deutliche Sprache: Im Vorjahr erreichten Österreichs Exporte ein neues Allzeithoch – und waren damit wieder die wichtigste Stütze der heimischen Konjunktur.

Doch die globale Wirtschaft befindet sich dabei in einem gewaltigen Wandel. Mehrere Megatrends, die vor wenigen Jahren niemand für möglich gehalten hat, beherrschen heute das Geschehen: Der Ölpreis sinkt und sinkt. Österreichs wichtiger Handelspartner Russland unterstützt maßgeblich einen kriegerischen Konflikt mitten in Europa. Die Europäische Zentralbank öffnet ihre Geldschleusen so weit wie noch nie. Und in China geht das Wachstum auf den tiefsten Stand seit 24 Jahren zurück – während die USA eine ungeahnte Reindustrialisierung erleben. 

Der rasante Wandel der Weltwirtschaft wird weiter gehen. Genau diesen Wandel stellt der 8. Industriekongress in den Mittelpunkt. Wie geht es mit dem Standort Österreich und Europa weiter? Welche Gefahren drohen produzierenden Betrieben? Und welche Strategien führen zum Erfolg – hier wie in Übersee? Können Österreichs Produzenten von der Entwicklung profitieren – und sich weiterhin weltweit behaupten allen Schwierigkeiten zum Trotz? Diese Fragen sollen unter anderem hochkarätige Experten wie "Deutschlands einflussreichster Ökonom 2014" Hans-Werner Sinn, Schenker-Vorstandsvorsitzender Kurt Leidinger oder Industrie-4.0-Experte Mark Schilling in ihren Vorträgen beantworten. 

White Paper zum Thema

Der 8. Industriekongress findet am 5. Mai im MAK statt. Bis dahin kann man sich die Zeit mit der Nachschau zum 7. Industriekongress im Leopold Museum vertreiben.