Industriemagazin im November

Das lesen Sie im neuen Industriemagazin

Wie sehr die Pandemie mit den Möglichkeiten der Digitalisierung auch zu Umbrüchen im Management von Unternehmen führt, haben wir in der aktuellen Ausgabe beleuchtet. Warum es jetzt fokussierende Persönlichkeiten und keine Verbarrikadierung im bürgerlichen Idyll braucht, lesen Sie im aktuellen INDUSTRIEMAGAZIN.

Es war ein wirklich erfreulicher Besuch, den wir Ende Oktober in den Studios von INDUSTRIEMAGAZIN in Wien Brigittenau begrüßen durften. Infineon-Chefin Sabine Herlitschka stellte sich für unseren Podcast dort den Fragen unserer Leser, wo am Vortag noch der virtuelle Kongress Future of Manufacturing (mit mehreren tausend Teilnehmern) über die Bühne ging. Das Wichtigste aus dem durchaus überraschend verlaufenen Gespräch, das wohl angesichts des November-Lockdowns das letzte Studio-Livegespräch für längere Zeit war, lesen Sie im neuen Heft.

Wie sehr die Pandemie mit den Möglichkeiten der Digitalisierung auch zu Umbrüchen im Management von Unternehmen führt, haben wir im Rahmen der Coverstory der aktuellen Ausgabe beleuchtet: Distanz überwindet in der Führung, wer eine starke Erzählung hat, so unser Fazit. Warum es jetzt fokussierende Persönlichkeiten und keine Verbarrikadierung im bürgerlichen Idyll braucht, lesen Sie im aktuellen INDUSTRIEMAGAZIN. Auch wer diese Persönlichkeiten im Industriebereich sein können, erfahren Sie dort: Zum nunmehr 13. Mal ermittelten die Analytiker von FASresearch mit Daten aus (unter anderem) dem Firmenbuch das Netzwerk der Führungskräfte der 5000 größten Unternehmen dieses Landes. Wer – in Zeiten des Abstandsgebots – bei der Vernetzung das Rennen macht, können Sie der Coverstory dieser Ausgabe entnehmen.

Es gibt noch so viele andere Storys, die wir Ihnen ans Herz legen wollen: zum Beispiel das erstaunlich offene Interview, das Georg Kapsch mit IM-Autorin Michaela Holy geführt hat. Er erklärt, warum er in den letzten Monaten durchaus nicht nur beruflich Demut gelernt hat.

White Paper zum Thema

Wann Maschinen über Ecosysteme hinaus (endlich!) einfach miteinander kommunizieren können, erfahren Sie ebenfalls in der aktuellen Ausgabe. In dem Gipfeltreffen im Rahmen des INDUSTRIEMAGAZIN-TechTalks geben Maschinenbauer ganz ehrliche Antworten auf die Frage, wie sie sich die Fertigung der Zukunft in Europa vorstellen.

Selbstverständlich wollen wir Ihnen auch unser Automotive-Sonderheft (mit der spannenden Coverstory über den Maschinenbauer Fill und einer Automatisierungsstory von IM-Autor Daniel Pohselt, bei der auch wir einiges gelernt haben) ans Herz legen. Das Sonderheft liegt der aktuellen Ausgabe bei.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre – und möglichst friktionsfreie Novemberwochen. Bleiben Sie gesund! Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen mit dem aktuellen INDUSTRIEMAGAZIN.