Industriemagazin im September

Das lesen Sie im neuen INDUSTRIEMAGAZIN

Sie sind zielstrebig, ideenreich und allesamt unter 40: Eine neue Generation von Managern ist an die Schalthebel in Österreichs produzierenden Unternehmen gerückt.

Sie sind zielstrebig, ideenreich und allesamt unter 40: die Protagonisten der Coverstory, die Daniel Pohselt für diese Ausgabe recherchiert hat. Mit Tannpapier-Geschäftsführerin Catharina Trierenberg-Wetzl, Unger-Stahlbau-Chef Matthias Unger oder Polytec-COO Markus Huemer ist eine neue Generation von Managern an die Schalthebel in Österreichs produzierenden Unternehmen gerückt. Wer sind diese jungen Karrieremacher? Und was treibt sie an? Sein Fazit: „Statt Macht und Status suchen die New Millenials Selbstentfaltung“, schreibt Pohselt. Mit welchen abgedrehten Ideen die Ypsiloner die Managerelite von morgen bilden wollen, lesen Sie in der spannenden Story im aktuellen Heft.

Ende Juni machte der US-Logistikriese Amazon Schlagzeilen. Im Oktober, so hieß es damals, will das Unternehmen mit einem eigenen Verteilzentrum in Österreich neu durchstarten und vorerst Wien mit Ein-Tages-Lieferung bedienen. Doch der Aufbruchstimmung bei den Kunden (und Alarmbereitschaft bei der Post) wird Ernüchterung folgen, wie IM-Logistik-Expertin Sonja Gerstl recherchiert hat. Warum, lesen Sie hier.

Apropos Liefer-Probleme: Mit diesen hat auch der neue starke Mann bei Palfinger, Andreas Klauser, zu kämpfen. Der Kranbauer hält derzeit bei Auftragsvorläufen von über neun Monaten. Wie Klauser das Unternehmen verändern und unter anderem die Lieferzeitenproblematik in den Griff bekommen will, hat er IM-Autor Josef Ruhaltinger erzählt.

White Paper zum Thema

Sie sollen den Maschinenbau nachhaltig umkrempeln: Pay-per-Use-Geschäftsmodelle, die den Maschinenkauf durch eine nutzungsbasierte Abrechnung von Maschinenleistung ablösen. Jetzt soll die Blockchain helfen, die Daten- und Zahlungsflüsse sicherer zu machen. Warum ein solches Verschlüsselungskonzept aufgehen kann, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Kräftig in der Entwicklung von Assistenzsystemen für autonomes Fahren mischt der Wiener Softwarehersteller TTTech mit. Warum zu einem echten Autopiloten trotzdem noch einiges fehlt – und die heutige Leistung von Halbleitern einen großen limitierenden Faktor darstellt –, erzählt TTTech- Mitgründer Stefan Poledna im Interview im neuen Heft.

Einen Digitalisierungsschub erfährt aktuell auch die Energiewirtschaft. Virtuelle Kraftwerke, dezentrale Vernetzung, Blockchain: Welche Technologien den Strommarkt revolutionieren, hat IM-Autor Peter Martens recherchiert. Die Story – und viele weitere unseres Sonderteils zu Energie & Nachhaltigkeit – lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Verwandte tecfindr-Einträge