Siemens Österreich

Rochaden im Aufsichtsrat

Siegfried Russwurm folgt Brigitte Ederer als AR-Vorsitzender. Ralf Thomas übernimmt Mandat von Kaeser.

Maschinenbau Energie Siemens Ralf Thomas Siegfried Russwurm

Siegfried Russwurm folgt Brigitte Ederer als AR-Vorsitzender.

Nachdem der Österreicher Peter Löscher den Chefposten bei Siemens in Deutschland räumen musste und dieser von Joe Kaeser übernommen wurde, kommt es deswegen nun zu Rochaden im Aufsichtsrat von Siemens Österreich. Ralf Thomas übernimmt das Mandat Kaesers im österreichischen Gremium. Siegfried Russwurm folgt zudem der als Vorständin in Deutschland ebenso geschassten Brigitte Ederer als AR-Chef.

Der 50 Jahre alte Russwurm übernimmt per sofort und neuerlich den Vorsitz des Aufsichtsrats der Siemens AG Österreich, teilte der Konzern am Montag mit. Er folgt damit Ederer. Russwurm ist seit 1992 bei Siemens. Seit 2008 ist er Mitglied des Vorstandes der Siemens AG, von 2008 bis 2010 war er bereits Vorsitzender des Aufsichtsrates der Siemens AG Österreich.

Der 52 Jahre alte Thomas wiederum übernimmt das Mandat des nunmehrigen Siemens-Oberchefs Kaeser. Seit September ist er Finanzvorstand der Siemens AG. Bei Siemens ist Thomas schon seit 1995.

Erst kürzlich meldete Siemens Österreich, dass die 41 Jahre alte Eveline Steinberger-Kern den Konzern verlässt. Sie ist noch bis zum Jahresende fürs Energiegeschäft des Konzerns in Österreich und CEE zuständig. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge